Bauschullauf 2019

Auch dieses Jahr war es wieder soweit. Der Bauschullauf 2019 stand an und die Vorfreude und Motivation war bei allen groß.

Da Einige seit dem letzten Bauschullauf oder sogar seit mehreren Jahren nicht mehr auf Skiern bzw. dem Snowboard standen, ging es für ein paar Arminen am Donnerstag schon früh morgens los, um noch ein bisschen üben zu können. Da das Wetter in Jungholz zu wünschen übrig ließ, entschieden sich die eifrigen Skifahrer für das Skigebiet in Oberjoch als Alternative, um dort den Skitag zu genießen. Nachdem die erschöpften aber glücklichen Skifahrer sowie der Rest der T.V. Arminia im Hotel eingetroffen waren, ließen wir den Abend bei einem vorzüglichen Abendessen gemeinsam ausklingen. Auch am nächsten Tag hat uns das Wetter leider einen Strich durch die Rechnung gemacht, doch dadurch ließen sich die Langläufer nicht demotivieren. Die zwei Studenten LJ und Gig der Arminia, die am Langlauf teilnahmen haben sich wacker geschlagen und konnten sogar den 9. und 11. Platz ergattern.

Auch die Absolventinnen Melody und Rocky ließen sich vom Schnee-Regen nicht abhalten den 5. und 6. Platz. zu belegen. Zum krönenden Abschluss belegte Iron in der AK1 den 3. Platz und holte somit Bronze für die Arminia! Zudem wagten es auch eine Handvoll Arminen zum Zuschauen und Anfeuern vor die Tür. Als alle wieder zurück im Hotel waren, hatten die „Nicht-Langläufer“ eine kleine gemeinschaftliche Aktivität vorbereitet. Die gesamte Aktivitas traf sich bei der Kegelbahn des Hotels, um dort ein paar lustige Stündchen bei einer Kegelrunde zu verbringen. Auch danach saß die gesamte Aktivitas sowie mehrere AHs bei Brettspielen und geselligen Gesprächen bis zum Abendessen beieinander.  

Am Samstag ging es dann auch schon weiter mit den Disziplinen Riesentorlauf (Ski) und Snowboard. Glücklicherweise spielte an diesem Tag sogar das Wetter mit, sodass am Ende des Tages viele einen leichten Sonnenbrand hatten. Dank der tatkräftigen Unterstützung der „nicht-Skifahrer/innen“ am Rand der Abfahrtsstrecke, erreichte in der Kombination aus Langlauf und Ski Student Gig den 7. und Absolventin Melody den 4. Platz. Bei den Snowboarde-Damen belegte Auriga den 3. Platz und die Herren den 6. (Canyon) und 14. Platz (Wolle). Beim Riesentorlauf wurden in den unterschiedlichen Kategorien die Plätze 2 bis 30 belegt. Nach der Siegerehrung, die direkt auf die Wettkämpfe folgte, fand noch eine weitere interne Siegerehrung im Hotel statt. Hierbei konnten Pokale gewonnen werden, welche im Anschluss „eingetrunken“ wurden.

Bei nettem Beisammensein ließen wir den Abend bei dem ein oder anderen Bierchen gemeinsam ausklingen und schlossen auch neue Bekanntschaften mit Verbands- und Farbenbrüdern aus den ebenfalls angereisten Verbindungen. Am nächsten Tag hieß es leider schon wieder Abschied nehmen. Die Sachen wurden gepackt und in Fahrgemeinschaften wurde der Heimweg angetreten. Alles in allem waren es ein paar sehr schöne Tage, die zur Stärkung des Zusammenhalts innerhalb der Arminia beigetragen haben und jetzt den Ehrgeiz in dem Ein oder Anderen geweckt haben, sich nächstes Jahr zu verbessern und vielleicht sogar eine Medaille für die Arminia zu holen!

Schreibe einen Kommentar